Col·lectiu Emma - Explaining Catalonia

Tuesday, 6 november 2012 | Süddeutsche Zeitung

Deutsch

Empfohlener Artikel: "Europas Problem mit der Unabhängigkeit", in Süddeutsche Zeitung, von Javier Cáceres

Wir möchten der Artikel "Europas Problem mit der Unabhängigkeit", in Süddeutsche Zeitung, von Javier Cáceres, empfehlen.

Artikel Auszüge:

Es hat ein wenig gedauert. Doch allmählich erreicht der Konflikt um die mögliche Abspaltung Kataloniens vom Königreich Spanien auch Brüssel. Seitdem der spanische Europaparlamentarier Alejo Vidal-Quadras von der Europäischen Volkspartei (EVP) in einem TV-Sender anregte, eine mögliche Volksabstimmung über die katalanische Selbständigkeit mit der Entsendung eines Generals der paramilitärischen Zivilgarde zu beantworten, weil sie ohne Zustimmung Madrids verfassungswidrig wäre, kracht es im Europaparlament gewaltig.

"Skandalös" fanden die Europa-Grünen Rebecca Harms und Daniel Cohn-Bendit die Drohungen von Vidal-Quadras, immerhin ist der Spanier Vizepräsident des EU-Parlaments. Der sozialdemokratische Parlamentschef Martin Schulz wiederum berichtete, Zehntausende Mails erzürnter EU-Bürger erhalten zu haben, und zuckte mit den Achseln: Über die Worte von Vidal-Quadras zu urteilen, obliege den Wählern in Katalonien.

Das Achselzucken könnte man fast sinnbildlich nehmen. Denn das Ringen selbstbewusster Regionen nach größtmöglicher Unabhängigkeit trifft die EU unvorbereitet. Einmal ganz abgesehen von der Frage, ob Abspaltungsbestrebungen in Zeiten der größten Wirtschaftskrise, die Nachkriegseuropa je gekannt hat, wirtschaftspolitisch ratsam sind - niemand weiß, wie verfahren werden müsste, wenn es in einem Mitgliedsland der Europäischen Union zu einer Abspaltung kommen sollte. In den europäischen Verträgen steht dazu jedenfalls: nichts.

(...) Die "Katalanisten" wiederum wollen sich nicht vorstellen, dass Europa wirklich eine Region ausschließt, die sich demokratisch als eigener Staat konstituiert, wettbewerbsfähig ist und ihren "europäischen Charakter" unter Beweis gestellt hat. Sie verweisen auf die 4000 multinationalen Konzerne, die in der Region angesiedelt sind - soll die EU die mit einem Mal rauswerfen? 


Very bad Bad Good Very good Excellent (1 vòte)
carregant Loading




Lectures 2415 visits   Send post Send


Col·lectiu Emma - Explaining Catalonia

Col·lectiu Emma ist ein Netzwerk von Katalanen und Kennern des Landes, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Berichte über Katalonien in den internationalen Medien zu sammeln und auszuwerten. Dabei ist es unser Ziel, daß die Weltöffentlichkeit ein möglichst faires und neutrales Bild über Kataloniens Vergangenheit und vor allem über seine aktuelle Entwicklung bekommt.

Unser Ziel ist es, eine zuverlässige und allseits anerkannte Informationsquelle über Katalonien von einem katalanischen Gesichtspunkt aus zu werden.

[More info]

quadre Traductor


quadre Newsletter

If you wish to receive our headlines by email, please subscribe.

E-mail

 
legal terms
In accordance with Law 34/2002, dated 11 July, regarding information services and electronic commerce and Law 15/1999, dated 13 December, regarding the protection of personal data, we inform you that if you don’t wish to receive our newsletter anymore, you can unsubscribe from our database by filling out this form:








quadre Hosted by

      Xarxa Digital Catalana

Col·lectiu Emma - Explaining Catalonia