Col·lectiu Emma - Explaining Catalonia

Sunday, 18 june 2017 | NEUES DEUTSCHLAND

Deutsch

Endspiel um die Unabhängigkeit

Der Konflikt zwischen Madrid und Katalonien geht durch die Terminfestsetzung für das Plebiszit in die heiße Phase


 
NEUES DEUTSCHLAND
 
Ralf Streck
 
12-06-2017.-
 
 
Auf diesen Tag hatten Millionen in Katalonien sehnlich gewartet: Die Bekanntgabe des Termins zum Referendum über die Unabhängigkeit. Ihr Präsident Carles Puigdemont hatte am Freitag erklärt, am 1. Oktober werde die Bevölkerung in Katalonien per Referendum über die Unabhängigkeit entscheiden. Er stellte auch die Frage vor: «Wollen Sie, dass Katalonien ein unabhängiger Staat in Form einer Republik ist?»

Seit Jahren gehen die Unabhängigkeitsbefürworter friedlich auf die Straßen. Sie wollen die Unabhängigkeit der Region zurück, die am 11. September 1714 in den Erbfolgekriegen verloren ging. Seitdem fällt Katalonien unter die spanische Krone.

Mit der Terminfestsetzung tritt der Konflikt mit Spanien um die demokratische Abstimmung in die entscheidende Phase. Viele Katalanen rechnen mit massiven Gegenmaßnahmen aus Madrid, denn die konservative Zentralregierung will die Abstimmung mit allen Mitteln verhindern. Neu ist aber, dass nicht sofort Strafverfahren eingeleitet wurden und mit der Aussetzung der katalanischen Autonomie gedroht wurde, wie in jüngerer Vergangenheit. Ministerpräsident Mariano Rajoy von der rechten Volkspartei (PP) äußerte sich bisher nicht. Kürzlich hatte er Unabhängigkeitsüberlegungen noch als «Putschversuch» bezeichnet. Stattdessen wurde Regierungssprecher Íñigo Méndez de Vigo vorgeschickt. Der sprach von einer «Inszenierung». Man habe es nur mit «Worten» zu tun und werde erst einschreiten, «wenn daraus Taten folgen». Kürzlich hat man die Staatsanwaltschaft zu neuen Anklagen getrieben, als «Wahlurnen für Parlamentswahlen, Volksbefragungen und andere Formen der Bürgerbeteiligung» bestellt wurden. Bekannt ist, dass der ehemalige katalanische Präsident Artur Mas und Regierungsmitglieder schon zu Amtsverboten verurteilt wurden, weil sie unverbindlich die Bevölkerung 2014 über ihre Meinung befragt hatten. Da Gesetze weiter verschärft wurden, wird auch die Parlamentspräsidentin Carme Forcadell angeklagt. Ihr droht eine Haftstrafe, weil sie Debatten zum Thema im Parlament zugelassen hat.

Die neue Zurückhaltung ist ein Ergebnis davon, dass der internationale Druck auf Spanien zunimmt. So kritisierte eine Allparteiengruppe im britischen Parlament Spaniens Vorgehen als eine «klare Verletzung des demokratischen Grundrechts der Meinungsfreiheit, für die es in der neueren Geschichte Westeuropas nach 1945 kein Vorbild gibt».

Puigdemont wirbt «bis zum letzten Tag» dafür, zu einer Vereinbarung mit Madrid zu kommen. Die Zentralregierung, die sich Verhandlungen weiter verweigert, blockiert sie weiter und erklärt, dass kein Referendum stattfinden werde. Sie verweist auf die Verfassung. Ein Referendum sei nur erlaubt, wenn in ganz Spanien abgestimmt werde, setzt aber auch das nicht an.
 


Very bad Bad Good Very good Excellent (1 vòte)
carregant Loading




Lectures 702 visits   Send post Send


Col·lectiu Emma - Explaining Catalonia

Col·lectiu Emma ist ein Netzwerk von Katalanen und Kennern des Landes, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Berichte über Katalonien in den internationalen Medien zu sammeln und auszuwerten. Dabei ist es unser Ziel, daß die Weltöffentlichkeit ein möglichst faires und neutrales Bild über Kataloniens Vergangenheit und vor allem über seine aktuelle Entwicklung bekommt.

Unser Ziel ist es, eine zuverlässige und allseits anerkannte Informationsquelle über Katalonien von einem katalanischen Gesichtspunkt aus zu werden.

[More info]

quadre Traductor


quadre Newsletter

If you wish to receive our headlines by email, please subscribe.

E-mail

 
legal terms
In accordance with Law 34/2002, dated 11 July, regarding information services and electronic commerce and Law 15/1999, dated 13 December, regarding the protection of personal data, we inform you that if you don’t wish to receive our newsletter anymore, you can unsubscribe from our database by filling out this form:









quadre Hosted by

      Xarxa Digital Catalana

Col·lectiu Emma - Explaining Catalonia