Col·lectiu Emma - Explaining Catalonia

Language: Deutsch

Mund halten – Spaniens Kampf gegen die Meinungsfreiheit in der

Sunday, 21 january 2018 | PRESSENZA
Die Demokratien in Europa stehen mit dem Rücken an der Wand. Unter dem Deckmantel der Terrorismusbekämpfung werden Meinungsfreiheit, Pressefreiheit und Grundrechte immer weiter eingeschränkt. Spanien bewegt sich im Laufschritt zurück in die Zeiten der Franco-Diktatur. Die Unterdrückung der öffentlichen Meinung versteckt sich dabei hinter einem Rechtsverständnis, das bis zur Groteske entstellt wurde.

(Bild von Kristina Flour (Unsplash.com))
[+]

Ex-Vizepräsident und ERC-Spitzenkandidat Junqueras darf nicht im Parlament erscheinen

Monday, 15 january 2018 | TELEPOLIS
  Fürchtet sich der spanische Staat mehr vor einer breiten Massenbewegung als vor 20 Jahren vor der bewaffneten ETA?   Ziemlich absurd kann die "unabhängige" spanische Justiz handeln. Der Richter am Obersten Gerichtshof in Spanien, Pablo Llarena, hatte schon Haftverschonung für den katalanischen Präsidentschaftskandidaten der Republikanischen Linken (ERC) Präsidentschaft verweigert, die er zuvor dem gesamten Parlamentspräsidium gewährt hatte und in deren Genuss auch sechs Ministerkollegen kommen. [+]

Rückzug aus Katalonien? Was der dreimonatige Polizeieinsatz hinterlässt

Saturday, 6 january 2018 | PRESSENZA
Nach dreimonatigem Einsatz verlassen die im Hafen von Barcelona stationierten staatlichen Sicherheitskräfte, die das umstrittene Referendum verhindern sollten, Katalonien – nach ebenso umstrittenen Einsätzen und internen Disputen. Ein Teil der Bevölkerung Kataloniens sieht den Abzug nicht als Zeichen der Deeskalation. Das hat auch mit den zahlreichen Klagen zu tun, die die spanischen Sicherheitskräfte im Zusammenhang mit dem 1. Oktober-Referendum gegen katalanische Bürger und Institutionen angestoßen haben.

BILD: Die Spanische Nationalpolizei wurde unter anderem im Walt-Disney Schiff im Hafen von Barcelona untergebracht.
[+]

Portugals Position im Katalonien-Konflikt: Solidarität vom Nachbarn?

Sunday, 3 december 2017
Portugiesen und Katalanen teilen einen entscheidenden Moment in der Geschichte der iberischen Halbinsel: Den Aufstand gegen Madrid im Jahr 1640. Mit dem Unterschied, dass Portugal damals wieder unabhängig wurde und Katalonien im spanischen Königreich verblieb. Die Portugiesen sind deshalb gespalten, wenn es um eine Unabhängigkeit Kataloniens geht.

Viele geschichtsbewusste Portugiesen wissen um die gemeinsame politische Erfahrung mit den Katalanen aus dem 17. Jahrhundert. (dpa/Kiko Huesca)
[+]

Sezession muss möglich sein

Sunday, 26 november 2017 | Frankfurter Allgemeine Zeitung
Katalonien, Schottland, Belgien, der Brexit: Ein Sezessions-Beben erschüttert die Europäische Union. Denn je zentralistischer ein Herrschaftsgebilde wird, desto stärker werden die Fliehkräfte.
[+]

Demokratie ohne Selbstbestimmung ist keine Demokratie

Friday, 3 november 2017 | WELT
Den Autonomiestatus der Katalanen aufzuheben, ist ein unverzeihlicher Schritt und mit internationalem Recht nicht vereinbar. Ein Gastbeitrag des Völkerrechtlers Alfred de Zayas.

Der Autor: Alfred de Zayas, geboren auf Kuba und Staatsbürger der USA, ist Völkerrechtler, Historiker und UN-Sonderberichterstatter für die Förderung einer demokratischen und gerechten internationalen Ordnung
Quelle: picture alliance / Pacific Press
[+]

Warum Katalonien so vehement die Unabhängigkeit fordert

Saturday, 23 september 2017 | STERN
Die spanische Demokratie steckt in der Krise: Die Guardia Civil verhaftet katalanische Politiker. Nicht wegen Korruption, sondern wegen der Forderung nach einem Referendum. Dabei sitzt ein Motor der Unabhängigkeitsbewegung nicht in Barcelona, sondern 
[+]

Spaniens letzte Chance in Katalonien

Sunday, 17 september 2017 | EDITORIAL
Wer tatsächlich noch an der Entschlossenheit der Katalanen zweifelte, ihre Zukunft selber in die Hand nehmen zu wollen, wurde  von der Kundgebung am 11. September eines Besseren belehrt. Wie in den vergangenen Jahren sind auch dieses Jahr wieder Hunderttausende auf die Straße gegangen, um das Recht einzufordern, selber über ihre Zukunft bestimmen zu können. Kataloniens Regierung hat dafür eigens eine rechtliche Grundlage geschaffen und für den 1. Oktober die Abhaltung eines Referendums über Kataloniens Unabhängigkeit ausgerufen. [+]

"Wollen Spanien nicht den Rücken kehren, sondern die besten Nachbarn sein"

Sunday, 17 september 2017 | SÜDDEUSTCHE ZEITUNG
Kataloniens Regierungschef Carles Puigdemont hält trotz Drohungen am Unabhängigkeits-Referendum fest - und wirbt dafür, die Region im Falle einer Abspaltung schnell zum EU-Mitglied zu machen.
[+]

Spanien droht 700 Bürgermeistern Kataloniens mit Haft

Sunday, 17 september 2017 | SPIEGEL
Die spanische Zentralregierung versucht mit allen Mitteln, das geplante Referendum über eine Unabhängigkeit Kataloniens zu verhindern. Das bekamen jetzt 700 Bürgermeister der Region zu spüren.
[+]


Col·lectiu Emma - Explaining Catalonia

Col·lectiu Emma ist ein Netzwerk von Katalanen und Kennern des Landes, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Berichte über Katalonien in den internationalen Medien zu sammeln und auszuwerten. Dabei ist es unser Ziel, daß die Weltöffentlichkeit ein möglichst faires und neutrales Bild über Kataloniens Vergangenheit und vor allem über seine aktuelle Entwicklung bekommt.

Unser Ziel ist es, eine zuverlässige und allseits anerkannte Informationsquelle über Katalonien von einem katalanischen Gesichtspunkt aus zu werden.

[More info]

quadre Traductor


quadre Newsletter

If you wish to receive our headlines by email, please subscribe.

E-mail

 
legal terms
In accordance with Law 34/2002, dated 11 July, regarding information services and electronic commerce and Law 15/1999, dated 13 December, regarding the protection of personal data, we inform you that if you don’t wish to receive our newsletter anymore, you can unsubscribe from our database by filling out this form:









quadre Hosted by

      Xarxa Digital Catalana

Col·lectiu Emma - Explaining Catalonia