Col·lectiu Emma - Explaining Catalonia

Language: Deutsch

Studie: Juristische Analyse der Kommission zur Verteidigung der Rechte des Einzelnen der Anwaltskammer von Barcelona

Sunday, 3 february 2013
Im Laufe ihrer fast vierzigjährigen Geschichte, hat sich die Kommission zur Verteidigung der Rechte des Einzelnen der Anwaltskammer von Barcelona, stets an allen Debatten gesellschaftlicher und juristischer Transzendenz beteiligt, die in unserem Land stattgefunden und die die fundamentalen Rechte des Einzelnen sowohl auf individueller als auch auf kollektiver Ebene betroffen haben. Heute steht das katalanische Volk vor der Herausforderung, Entscheidungen zu treffen, die seine Zukunft als Volk verändern könnten. [+]

Col.lectiu Emma reagiert auf den Spiegel Online Bericht "Kataloniens Parlament will Abspaltung vorantreiben" vom (23. 1. 13)

Thursday, 31 january 2013 | Der Spiegel
Sehr geehrte Damen und Herren, Wir haben Ihren Artikel "Kataloniens Parlament will Abspaltung vorantreiben" vom 23. 01. 2013 mit großem Interesse auf Ihrer Homepage gelesen. Wir glauben, daß der Artikel generell eine faire Schilderung zur aktuellen Lage in Katalonien bietet und haben ihn darum auch unseren Lesern empfohlen. Jedoch möchten wir uns von einigen Behauptungen ausdrücklich distanzieren, wie z.B. davon, daß JP Morgan „die Zukunft eines von Spanien getrennten Kataloniens als "potentiell desaströs" ansehen“ würde. [+]

Zweidrittelmehrheit bei katalanischen Abgeordneten für das Selbstbestimmungsrecht (Telepolis)

Friday, 25 january 2013 | Telepolis
Ralf Streck Das Parlament hat mit 85 zu 41 Stimmen den Weg für ein Referendum über die Unabhängigkeit von Spanien freigemacht Die große katalanische Partei Konvergenz und Union (CiU) hatte sich Anfang Januar mit der Republikanischen Linken Kataloniens (ERC) auf das Vorgehen geeinigt, um die Souveränität Kataloniens gegenüber Spanien zu erreichen. Über den gemeinsamen Text, der auf Drängen der linksgrünen Initiative für Katalonien (ICV) abgeändert wurde, wurde am späten Mittwoch im Parlament in Barcelona abgestimmt. [+]

Katalonien auf dem Weg in eine neue Zukunft

Tuesday, 22 january 2013
Eine neue Regierung hat in Katalonien ihre Geschäfte aufgenommen. Wie andere Verwaltungen in Europa, wird auch die katalanische Landesregierung es nicht leicht haben, ihren Bürgern ein angemessenes Lebensniveau zu bieten und gleichzeitig dazu beizutragen, der kränkelnden Wirtschaft des Landes wieder auf die Beine zu helfen. Sie hat dabei ein zusätzliches Handicap: sie muß mit der spanischen Regierung klarkommen, die die Erreichung dieser Ziele sicher nicht leichter machen wird. [+]

Empfohlener Artikel: "Globalisierung fördert die Kleinstaaterei und umgekehrt" (Neue Zürcher Zeitung)

Monday, 7 january 2013 | Neue Zürcher Zeitung
Wir möchten den Artikel "Globalisierung fördert die Kleinstaaterei und umgekehrt" von Martin Lanz in 'Neue Zürcher Zeitung', empfehlen. In Katalonien, einer der reichsten Regionen Spanien, gibt es eine starke Bewegung für die Abspaltung von Spanien. Auch in Schottland möchten massgebende Kreise unabhängig von Grossbritannien werden. Würden Katalonien und Schottland eigenständige Nationen, entspräche das durchaus dem seit Ende des Zweiten Weltkrieg herrschenden Trend. [+]

Wie Professor Díaz de Quijano seine spanische Identität verlor

Thursday, 3 january 2013
Von Til Stegmann. Prof. Díaz de Quijano, der als allseits geschätzter Sozialpsychologe an der Universität Barcelona lehrte, hat jüngst einen Essay, mit dem Untertitel „Überlegungen und Gefühle eines Katalanen mit spanischen Wurzeln“ verfasst. Er beschreibt dort auf Spanisch wie er, der von spanischen Eltern und Großeltern abstammt, sich viele Jahre lang als „Spanier“ gefühlt hat. Später sah er sich als „Spanier und Katalane“, dann als „Katalane und Spanier“ und schließlich seit einiger Zeit als nur „Katalane“. [+]

"Empörung über Madrids Schulreform" (Deutschlandfunk)

Thursday, 27 december 2012 | Deutschlandfunk
Wir möchten den Beitrag "Empörung über Madrids Schulreform" von Julia Macher beim Radiosender Deutschlandfunk empfehlen. Bitte lesen Sie hier Auszüge aus besagtem Artikel/Beitrag. Wenn Sie den kompletten Artikel lesen möchten, dann klicken Sie bitte hier. Katalanen betrachten Pläne der Regierung als Provokation Bislang war Katalanisch in der nordostspanischen Region alleinige Unterrichtsprache. Das soll sich mit der Schulreform von Erziehungsminister José Ignacio Wert ändern, die eine Stärkung des Spanischen vorsieht. [+]

"Streit um Geld und Sprache spaltet Katalonien" (Taggeschau)

Saturday, 22 december 2012 | Taggeschau
Der katalanische Regierungschef Mas soll heute vom Parlament im Amt bestätigt werden. Über eines der wichtigsten Wahlkampfthemen, eine mögliche Abspaltung Kataloniens von Spanien, will er per Volksabstimmung entscheiden lassen. Doch die Bevölkerung ist in dieser Frage tief gespalten. Von Oliver Neuroth, SWR-Hörfunk, zzt. Barcelona Katalonien muss unabhängig werden, findet Julia Bravo. Die 20-Jährige stammt aus Barcelona, lebt mit ihrer Familie aber seit vielen Jahren schon in der Nähe von Köln. [+]

"Regierungspakt in Katalonien" (Neue Zürcher Zeitung)

Friday, 21 december 2012 | Neue Zürcher Zeitung
In Katalonien soll die Abspaltung von Spanien zügig vorangetrieben werden. Das sieht ein Bündnis zwischen den bis anhin regierenden bürgerlichen Nationalisten und den Linksrepublikanern vor. Cornelia Derichsweiler, Madrid Bei den vorgezogenen Regionalwahlen im November in Katalonien, Spaniens wirtschaftsstarker Region im Nordosten, ist Convergència i Unió (CiU) zwar stärkste politische Kraft geworden, die absolute Mehrheit hat sie aber verfehlt. Um die erforderliche Unterstützung zur Wiederwahl zu erhalten, ist der Regionalpräsident Artur Mas nun zahlreichen Forderungen der Linksrepublikaner nachgekommen, die sich nochkompromissloser für eine Loslösung von Spanien aussprechen. [+]

Katalonien steuert auf Abspaltung zu (The Wall Street Journal - Deutschland)

Thursday, 20 december 2012 | The Wall Street Journal - Deutschland
Von JONATHAN HOUSE MADRID – Nationalistische Politiker haben sich in Katalonien auf die Bildung einer neuen Regierung verständigt und wollen ein Referendum zur Unabhängigkeit der wohlhabenden Region im Norden Spaniens abhalten. Mit der vereinbarten Abstimmung fordert die Generalitat de Catalunya in Barcelona die Zentralregierung in Madrid heraus. Nach der am Mittwoch unterzeichneten Koalitionsvereinbarung kann Artur Mas von der konservativen Convergència Democràtica de Catalunya für eine weitere Amtszeit die Präsidentschaft übernehmen, obwohl erbei den Wahlen im November bei den Wählern deutlich an Zustimmung verloren hatte. [+]


Col·lectiu Emma - Explaining Catalonia

Col·lectiu Emma ist ein Netzwerk von Katalanen und Kennern des Landes, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Berichte über Katalonien in den internationalen Medien zu sammeln und auszuwerten. Dabei ist es unser Ziel, daß die Weltöffentlichkeit ein möglichst faires und neutrales Bild über Kataloniens Vergangenheit und vor allem über seine aktuelle Entwicklung bekommt.

Unser Ziel ist es, eine zuverlässige und allseits anerkannte Informationsquelle über Katalonien von einem katalanischen Gesichtspunkt aus zu werden.

[More info]

quadre Traductor


quadre Newsletter

If you wish to receive our headlines by email, please subscribe.

E-mail

 
legal terms
In accordance with Law 34/2002, dated 11 July, regarding information services and electronic commerce and Law 15/1999, dated 13 December, regarding the protection of personal data, we inform you that if you don’t wish to receive our newsletter anymore, you can unsubscribe from our database by filling out this form:








quadre Hosted by

      Xarxa Digital Catalana

Col·lectiu Emma - Explaining Catalonia